Gebäude werden von uns gegen Wasser oder Feuchtigkeit abgedichtet. Die Wärme soll dabei nicht verloren gehen. Die Behebung von Feuchteschäden an den Mauern kann von innen und von außen erfolgen. Meistens ist Bodenfeuchte, die an den Wänden hochsteigt, die Ursache für Schäden wie Pilzbefall oder Mauerwerksschäden durch Frosteinwirkung.

Eine Bitumen-Dickbeschichtung, für die in den meisten Fällen eine Grundierung nötig ist, wird dagegen angewendet. Oft werden zusammen mit den richtigen Lüftungsmaßnahmen weitere Schäden verhindert.

mauertrocknung